Pflanzen - und Saatgutmarkt in Miltenberg

Veranstaltet von dem Aktionsbündnis „Giftfrei im 3Ländereck“

Datum
21.04.2018

Ort
Miltenberg

Pflanzen- und Saatgutmarkt in Miltenberg

Samstag 21. April

von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr in den Räumen von

walterparkett, Breitendieler Straße 41, 63897 Miltenberg

Veranstaltet in Kooperation und mit dem Aktionsbündnis

„Giftfrei im 3Ländereck“

Zu Zeiten unserer Urgroßeltern gab es noch eine reiche Nutzpflanzenvielfalt in unseren Gärten. Doch

gerade einmal 100 Jahre später sind bereits 75% unserer Kulturpflanzen verloren gegangen und ein

elementares Kulturgut unwiederbringlich verschwunden - So die Aussage der

Welternährungsorganisation FAO. Fast 70% des globalen Saatgutmarktes werden von gerade einmal

10 Unternehmen gesteuert. Doch mittlerweile hat sich eine regelrechte Saatgutbewegung und

Kulturpflanzenrettung entwickelt, denn jeder sollte auf historische Nutzpflanzen, Zierpflanzen und

Saatgut – unabhängig von Großkonzernen - zugreifen können.

Aus diesem Grund veranstaltet das Aktionsbündnis „Giftfrei im 3Ländereck“ nun auch in Miltenberg

in den Ausstellungsräumen von walterparkett einen Saatgut- und Pflanzenmarkt mit alten Sorten,

sowie besonderen Nutz- und Zierpflanzen – unter dem Motto „Saatgut = Kulturgut“.

Folgende Aussteller werden sich bei der Veranstaltung mit ihrem Sortiment beteiligen:

Natur- und Erlebnisgarten Bienenweide aus Walldlürn-Rippberg – Gemüse und Zierpflanzen aus aller

Welt, Stauden, Kräuter, Blühpflanzen und Saatgut mit dem Schwerpunkt Bienenweide. Die Bio

Gärtnerei Berger aus Beerfelden – klassische Gemüsepflanzen in Bio Qualität. Dreschflegel Bio

Saatgut – ein Zusammenschluss aus 15 Höfen, auf denen nachbaufähiges Saatgut von Gemüse,

Kräutern, Blumen und alten Kulturpflanzen bewahrt wird. Schlaraffenburger Streuobstprojekt –

Bioland Apfelsaft vom Untermain zur Erhaltung der Kulturlandschaft. Imker aus der Region mit ihrem

Honigsortiment, sowie Privatleute mit ihren Bio Gemüsepflanzen aus eigener Anzucht. Darüber

hinaus wird es viele Informationen rund um das Thema Natur und Umwelt geben, sowie die

Möglichkeit zum persönlichen Erfahrungsaustausch.

Ausschließlich samenfeste Sorten werden auf der Veranstaltung angeboten, mit der Aufforderung

einmal selbst die Saatgutgewinnung zu versuchen. Denn jeder Einzelne kann seinen Beitrag zum

Erhalt der Sortenvielfalt in unseren Nutzgärten leisten und vor seiner eigenen Haustüre damit

beginnen.