Bio-Brotbox-Aktion jetzt im gesamten Landkreis Miltenberg

Der Bund Naturschutz hat Erstklässlern zur Einschulung eine wieder verwendbare Frühstücksdose mit wertvollen Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft geschenkt. Kreisvorsitzender Steffen Scharrer verteilte am Dienstag gemeinsam mit dem Schirmherren, Landrat Jens Marco Scherf, in Bürgstadt die ersten Boxen an begeisterte Schülerinnen und Schüler.

Übergabe von Biobrotboxen am 10. Oktober 2017 an der Grundschule Bürgstadt mit Steffen Scharrer und Jens Marco Scherf

11.10.2017

Der Bund Naturschutz organisierte in diesem Jahr erstmals die bundesweite Bio-Brotbox-Aktion im gesamten Landkreis Miltenberg. Bisher fand sie schon im Bereich der Werbegemeinschaft Main-Bogen statt. Die Ziele: Jedes Kind soll täglich ein Frühstück bekommen. Dieses Frühstück soll gesund sein. Kinder sollen den Ursprung von Lebensmitteln kennen und eine gesunde Ernährung schätzen lernen.

Wir wollen mit der Aktion auch Bauern unterstützen, die kein Glyphosat verwenden, deren Tiere noch den blauen Himmel sehen und die in natürlichen Kreisläufen denken. Das tut der Gesundheit und der Natur im Landkreis Miltenberg gut.

Außerdem unterstützen wir die Initiative des Landkreises für fairen Handel und gleichzeitige Förderung der regionalen Vermarktung. Fair und regional muss auch beim Pausenbrot gelten! Regional produziert wurden zum Beispiel eine Karotte und das gekochte Ei, aus fairem Handel stammt ein Sesamriegel.

Ein herzlicher Dank geht an die Helferinnen und Helfer, die unter der Anleitung der Koordinatorin Martina Pletschke die Boxen gepackt und verteilt haben – aber auch an die Firmen, die die Produkte vergünstigt abgegeben haben.