Dritte Bio-Brotbox-Aktion im Landkreis Miltenberg

Insgesamt wurden über 1100 Bio-Brotboxen von ehrenamtlichen Helfern des Bund Naturschutz gepackt und an alle Erstklässler im Landkreis Miltenberg verteilt.

17.10.2019

Mit gespannten Kinderaugen wurden Landrat Jens Marco Scherf und stellvertretender Kreisvorsitzender des Bund Naturschutz Hans Jürgen Fahn am vergangenen Dienstagmorgen von den Erstklässlern in der Verbandsschule Faulbach begrüßt. Was die zwei Herren wohl hier im Unterricht machen? Und was versteckt sich in den gelben Frühstücksboxen, die sie bei sich haben? 

Ein leckeres Ei aus der Region und Bio-Karotten aus ökologischem Anbau, erklären sie. Und auch Bio-Marmelade und Putenleberwurst als Aufstrich für das Brot. Dazu Tee und ein fair gehandelter Sesamriegel. Alles Zutaten für ein gesundes Frühstück und einen erfolgreichen Start in die Schulzeit – so die Botschaft des Flyers, der der Bio-Brotbox als Elterninfo beiliegt. 

Die Bio-Brotbox Aktion ist eine bundesweite Aktion, die es seit 2002 gibt. Im Landkreis Miltenberg wurde sie zum dritten Mal vom Bund Naturschutz organisiert. 

Die Ziele des Bio-Brotbox-Netzwerks sind: 
-Jedes Kind soll täglich ein Frühstück bekommen. 
-Dieses Frühstück soll gesund sein. 
-Kinder sollen den Ursprung von Lebensmittel kennen und eine gesunde Ernährung schätzen lernen. 

Insgesamt würden über 1100 Bio-Brotboxen von ehrenamtlichen Helfern des Bund Naturschutz gepackt und an alle Erstklässler im Landkreis Miltenberg verteilt.

Der Bund Naturschutz dankt allen ehrenamtlichen Helfern, Landrat Jens Marco Scherf, der die Schirmherrschaft über die Aktion übernommen hat, allen Spendern der Produkte und der Lokalen Aktionsgruppe Main4Eck Miltenberg e.V. für die Förderung des Projekts.